Werkstoffe online kaufen erklärt in 2 Minuten

In seinem neuen Erklärvideo auf YouTube zeigt Mapudo in 2 Minuten, wie der Einkauf über den Online-Marktplatz für Werkstoffe für Industrie & Handwerk funktioniert. Einfach mal reinschauen:

 

 

Infografik: B2B-Vertrieb Online – Die 4 Erfolgsfaktoren

4 Erfolgsfaktoren_160125

Man mag sicherlich darüber streiten können, welche Faktoren den Erfolg des Online-Vertriebes im B2B maßgeblich beeinflussen. Schließlich gibt es eine Vielzahl von Erfolgsfaktoren, deren Einfluss auch abhängig vom angebotenen Produkt bzw. der beworbenen Dienstleistung ist. Ich habe mir daher einmal die Mühe gemacht, diverse Quellen und Erfahrungswerte aufzubereiten und in einer Infografik zusammenzufassen, um die aus meiner Sicht vier bedeutendsten Erfolgsfaktoren bzw. Erfolgskategorien herauszustellen. Natürlich ist dies eine sehr subjektive Sicht und ich freue mich über jede Diskussion hierüber.

Weiterlesen „Infografik: B2B-Vertrieb Online – Die 4 Erfolgsfaktoren“

Update US-Markt: Online-Vertrieb im Stahlhandel

Screen_Tubes

USA weiter im Online-Vertrieb als EU; Im Stahlhandel sind die Unterschiede jedoch weniger dramatisch.

In der vergangenen Woche habe ich an dieser Stelle über den Online-Vertrieb im Stahlhandel berichtet. Dabei habe ich festgestellt, dass der Digitalisierungsprozess im Stahlhandel immer weiter voranschreitet. Klöckner & Co. ist eines der bekanntesten Beispiele in diesem Zusammenhang. Ein Großteil meiner Erkenntnisse basiert auf einer Umfrage von Mapudo.de unter 150 Stahleinkäufern, die in der metallverarbeitenden Industrie tätig sind. Mapudo hat diese Studie nun auch in den USA unter rund weiteren 200 Einkäufern durchgeführt. Hier fasse ich nun einige der Hauptaussagen zusammen:

Weiterlesen „Update US-Markt: Online-Vertrieb im Stahlhandel“

B2B E-Commerce: Hürden überwinden, Chancen nutzen!

Screenshot 2016-01-14 19.32.16

E-Commerce ist in aller Munde. Dabei lag der Fokus bisher vor allem auf B2C. Diese Entwicklung färbt jedoch immer mehr auch auf den B2B-Bereich ab. B2B E-Commerce ist heute allerdings erst dort, wo B2C E-Commerce vor ungefähr 20 Jahren einmal angefangen hat. Eigentlich verwunderlich, denn B2B könnte mit seinem immensen Umsatzvolumen langfristig sogar ein deutlich höheres Online-Potenzial erschließen als B2C. ibi research und VOTUM haben nun in einer Studie untersucht, welche Hürden B2B-Händler hierfür überwinden müssen und welche Chancen sich damit ergeben können. Ergänzt werden diese Erkenntnisse durch eine Studie von Mapudo mit Fokus Stahlhandel.

Es gibt viele Anzeichen, die die Annahme zulassen, dass B2B E-Commerce nun schnell an Fahrt gewinnen wird.  Es ist zum Beispiel offensichtlich, dass sich das private Kaufverhalten der Mitarbeiter (vor allem Generation Y) zunehmend auf das Einkaufsverhalten in Organisationen überträgt. Darüber hinaus zwingt der fortschreitende Digitalisierungsprozess Unternehmen dazu, in Zukunft ihre vorhandenen Ressourcen effizienter zu nutzen. Zahlreiche Vorteile der Digitalisierung gelten auch für B2B: Mehr Möglichkeiten zur gezielten Kundenbindung, Cross-Selling, Prozesskostenoptimierung sowie bessere Verknüpfung von Marketing und Sales. Dennoch darf bei diesen Vorteilen nicht vergessen werden, dass der B2B-Onlinehandel deutlich höhere Einstieghürden mit sich bringt, als es im B2C der Fall ist – spezifisches Handels-Know-How, Datenqualität, Schnittstellen, um nur ein paar der häufigsten Stolpersteine zu nennen.

Weiterlesen „B2B E-Commerce: Hürden überwinden, Chancen nutzen!“

Potenzialstudie 2015: Online-Vertrieb im Stahlhandel

Screen_Tubes

Heute erledigt die große Mehrheit der Konsumenten Einkäufe online. Inzwischen entdecken auch immer mehr B2B-Einkäufer die Vorteile der Online-Beschaffung auf Marktplätzen und in Webshops. Dieser Effekt ist besonders bei der jungen und internetaffinen Einkäufergeneration zu beobachten. Die mit dem Internet aufgewachsene Generation Y (Altersgruppe 18 bis 38) ist es aus dem privaten Umfeld gewohnt, online einzukaufen und überträgt dieses Verhalten nun auf Tätigkeiten im beruflichen Alltag. Der Einkauf von Metall-Werkstoffen blieb dabei allerdings bislang weitgehend außen vor. Liegt dies jedoch an der fehlenden Bereitschaft der Käufer oder aber am unzureichenden Angebot geeigneter Online-Einkaufsmöglichkeiten für Metall-Werkstoffe?

Die Mapudo GmbH ist dieser Frage nachgegangen und hat über 150 Teilnehmer für deren Studie gewinnen können. Aus den Antworten ergeben sich wichtige Erkenntnisse für Stahlhändler und -einkäufer, welche in der von Mapudo veröffentlichten Studie nachzulesen sind.

Weiterlesen „Potenzialstudie 2015: Online-Vertrieb im Stahlhandel“