Martin Ballweg als Jury-Mitglied beim German Venture Day 2017

martin_Ballweg_german_venture_dayAm 6. April 2017 fand der German Venture Day unter dem Motto „Wünsche, Werte und Ziele einer sich ändernden (Gründer-)Gesellschaft“ statt. Das Private Equity Forum NRW und das Venture Capital Magazin luden Vertreter aus Politik und der Düsseldorfer Unternehmer-Szene ein. Zu den Gästen zählten unter anderem der Bundesvorsitzende der FDP Christian Lindner, der Koordinator Startups@Rhein-Ruhr der Deutschen Bank Nicolas Brenk sowie Mapudo Geschäftsführer Martin Ballweg.

Verleihung des German Venture Awards 2017

Ein Highlight der Veranstaltung war die Verleihung des German Venture Awards 2017. Zehn Unternehmer präsentierten der dreiköpfigen Fachjury und dem Publikum ihr Geschäftsmodell in einem kurzen Pitch. Nach Abstimmung der Jury und des Publikums, deren Wertungen jeweils zu 50 Prozent in das Ergebnis einflossen, standen die drei Gewinner fest:

  • Dresslife –  will die Retouren in Online-Shops durch Big-Data-Analyse und Kleidungssimulation verringern.
  • Klinikum Plus – unterstützt Patienten bei der Suche nach einem qualifizierten Spezialisten für ihre medizinische Behandlung.
  • Shipcloud – bietet eine einfache und einheitliche Schnittstelle zu Versanddienstleistern in Deutschland.

Mapudo Geschäftsführer und Mitglied der Experten-Jury Martin Ballweg fiel die Auswahl der drei Gewinner nicht leicht: „Alle präsentierten Geschäftsmodelle waren spannend. Die Gewinner haben vor allem mit ihren bereits erzielten Ergebnissen und dem wirtschaftlichen Potenzial ihrer Ideen gepunktet.“

christian_Lindner_german_venture_dayNach der Preisverleihung folgte ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung: Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, sprach zum Thema „Venture – Wut – Visionen: Gründen in Deutschland“. Dabei berichtete er von seinen persönlichen Gründer-Erfahrungen und ermutigte damit die anwesenden Entrepreneure, auch bei Rückschlägen ihre Ziele weiterzuverfolgen.

Weitere Infos zum German Venture Day finden Sie hier.

 

Handelsblatt Industriegipfel: Stahlhandel online mit Mapudo

Veranstaltung: Zukunftsforum Industrie – Digitalisierung für den Mittelstand

Es ist Zeit für die digitale Agenda!

Unter diesem Motto veranstaltet die N+P Informationssysteme GmbH am 7. September 2016 das „Zukunftsforum Industrie“ im Chemnitzer Fußballstadion.

Kaum ein anderes Thema ist medial gerade so präsent wie die fortschreitende Digitalisierung der Industrie. Zum einen entwickeln sich neue Geschäftsmodelle durch das Erschließen von bisher unbekannten Potenzialen und zum anderen können interne Unternehmensprozesse effizienter gestaltet werden. Allerdings lässt sich eine digitale Agenda nicht von heute auf morgen unternehmensübergreifend umsetzen, vielmehr sollte sie als Prozess verstanden werden. Doch welche Chancen und Handlungsoptionen hält das Thema in den verschiedenen Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Fertigung und der Produktentwicklung für uns bereit? Wie sehen konkrete Projekte aus und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Das ZUKUNFTSFORUM INDUSTRIE bietet Unternehmern, Führungskräften und Entscheidern aus dem verarbeitenden Gewerbe eine Plattform, sich genau zu diesen Fragestellungen auszutauschen. Holen Sie sich entscheidende Anregungen für Ihre digitale Agenda und knüpfen Sie wichtige Kontakte für deren Umsetzung.

Zur Agenda und Anmeldung geht es hier.

Gastkommentar von Mapudo auf marketSTEEL

Das B2B-Infoportal marketSTEEL – Aktuelles aus der Stahl- und Giessereibranche – hat heute einen Gastbeitrag von Martin Ballweg, Geschäftsführer der Mapudo GmbH, veröffentlicht. Es geht im Artikel „Digitale Transformation in drei Schritten“ darum, wie der digitale Wandel auch für traditionelle Unternehmen mit einem bisher kaum digitalisierten Geschäft erfolgreich gelingen kann.

Zum Artikel geht es hier.

S&P Global Platts berichtet über Mapudo in Stahl Global

Screenshot 2016-04-29 10.25.59Der weltweit führende Anbieter von Informationen und Preis-Benchmarks für Rohstoff- und Energiemärkte, Platts.com, berichtet in Stahl Global, der deutschsprachigen Ausgabe der Word Steel Review, Ausgabe 16 / 2016 über die Digitalisierung der Stahlbranche. Unter anderem berichtet die Redaktion über den Online-Marktplatz Mapudo.de und zitiert die Gründer und Geschäftsführer mit einigen Statements zur aktuellen Entwicklung.

Hier können Sie den Auszug über Mapudo in Platts Stahl Global nachlesen.

Digitalisierung des Stahlhandels: Interview von Oliver Ellermann mit Mapudo im BDS Stahlreport

Für die März-Ausgabe des Stahlreports des BDS (Bundesverband Deutscher Stahlhandel) wurden meine Kollegen und ich von Oliver Ellermann, Vorstand beim BDS, zur Digitalisierung des Stahlhandels mit Hilfe von Mapudo interviewed.

Das vierseitige Interview gibt es nun hier in voller Länge:

Screenshot 2016-03-22 17.10.09

Handwerk 4.0: Online Material-Einkauf für Industrie & Handwerker

In Anknüpfung an meinen Artikel „Online Beschaffung für Geschäftskunden“ möchte ich nun auf eine Untergruppe eingehen, die allen ein Begriff sein wird: Material-Einkauf aus Sicht von Kleinunternehmen und Handwerkern.

Folgende Frage haben sich vermutlich schon viele Pioniere gestellt, die Beschaffungsprozesse mit neuartiger Software, Programmen oder sonstigen Hilfsmitteln effizienter gestalten wollten:

„Wie kaufen Kleinunternehmen und Handwerker ein und wie schafft man es, kleine Mengen zu bündeln?“

Artikel_Beschaffung_Handwerker_Grafik_WEE_160317

Weiterlesen „Handwerk 4.0: Online Material-Einkauf für Industrie & Handwerker“