Veranstaltung: Zukunftsforum Industrie – Digitalisierung für den Mittelstand

Es ist Zeit für die digitale Agenda!

Unter diesem Motto veranstaltet die N+P Informationssysteme GmbH am 7. September 2016 das „Zukunftsforum Industrie“ im Chemnitzer Fußballstadion.

Kaum ein anderes Thema ist medial gerade so präsent wie die fortschreitende Digitalisierung der Industrie. Zum einen entwickeln sich neue Geschäftsmodelle durch das Erschließen von bisher unbekannten Potenzialen und zum anderen können interne Unternehmensprozesse effizienter gestaltet werden. Allerdings lässt sich eine digitale Agenda nicht von heute auf morgen unternehmensübergreifend umsetzen, vielmehr sollte sie als Prozess verstanden werden. Doch welche Chancen und Handlungsoptionen hält das Thema in den verschiedenen Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Fertigung und der Produktentwicklung für uns bereit? Wie sehen konkrete Projekte aus und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Das ZUKUNFTSFORUM INDUSTRIE bietet Unternehmern, Führungskräften und Entscheidern aus dem verarbeitenden Gewerbe eine Plattform, sich genau zu diesen Fragestellungen auszutauschen. Holen Sie sich entscheidende Anregungen für Ihre digitale Agenda und knüpfen Sie wichtige Kontakte für deren Umsetzung.

Zur Agenda und Anmeldung geht es hier.

Gastkommentar von Mapudo auf marketSTEEL

Das B2B-Infoportal marketSTEEL – Aktuelles aus der Stahl- und Giessereibranche – hat heute einen Gastbeitrag von Martin Ballweg, Geschäftsführer der Mapudo GmbH, veröffentlicht. Es geht im Artikel „Digitale Transformation in drei Schritten“ darum, wie der digitale Wandel auch für traditionelle Unternehmen mit einem bisher kaum digitalisierten Geschäft erfolgreich gelingen kann.

Zum Artikel geht es hier.

Das Magazin der Wirtschaftsförderung berichtet über Mapudo

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf gibt in der Ausgabe 120, Juni 2016, einen kurzen Überblick über die Digitalisierung der Stahlbranche. Das junge Unternehmen Mapudo mit Sitz in Düsseldorf hat dabei den Bedarf für die Digitalisierung des Werkstoffhandels rechtzeitig erkannt. Mapudo hilft der Branche durch stark vereinfachte Beschaffungsprozesse von Halbzeugen. Des Weiteren kombiniert Mapudo auf einzigartige Weise den etablierten Stahlhandel mit dem bekannten Konzept des Online-Marktplatzes und verbindet so die traditionsreiche Stahlbranche mit der digitalen Wirtschaft.

Hier gibt es den Artikel als PDF

Screenshot 2016-06-15 08.30.14