Digitalisierung des Stahlhandels: Interview von Oliver Ellermann mit Mapudo im BDS Stahlreport

Für die März-Ausgabe des Stahlreports des BDS (Bundesverband Deutscher Stahlhandel) wurden meine Kollegen und ich von Oliver Ellermann, Vorstand beim BDS, zur Digitalisierung des Stahlhandels mit Hilfe von Mapudo interviewed.

Das vierseitige Interview gibt es nun hier in voller Länge:

Screenshot 2016-03-22 17.10.09

Handwerk 4.0: Online Material-Einkauf für Industrie & Handwerker

In Anknüpfung an meinen Artikel „Online Beschaffung für Geschäftskunden“ möchte ich nun auf eine Untergruppe eingehen, die allen ein Begriff sein wird: Material-Einkauf aus Sicht von Kleinunternehmen und Handwerkern.

Folgende Frage haben sich vermutlich schon viele Pioniere gestellt, die Beschaffungsprozesse mit neuartiger Software, Programmen oder sonstigen Hilfsmitteln effizienter gestalten wollten:

„Wie kaufen Kleinunternehmen und Handwerker ein und wie schafft man es, kleine Mengen zu bündeln?“

Artikel_Beschaffung_Handwerker_Grafik_WEE_160317

Weiterlesen „Handwerk 4.0: Online Material-Einkauf für Industrie & Handwerker“

IHK-Magazin berichtet über Mapudo – Werkstoffe für Industrie & Handwerk

In der der Ausgabe März 2016 berichtet die IHK Düsseldorf in ihrem Magazin über die Gewinner-Startups des European Venture Contest. Mit dabei ist auch Mapudo.de
Werkstoffe für Industrie & Handwerk.Vielen Dank für diesen gelungenen Beitrag!

Screenshot 2016-03-18 10.11.43

Den kompletten Artikel können Sie hier downloaden. Mapudo finden Sie auf den Seiten 46-47.

 

NRW.BANK zeigt Video über Mapudo – Werkstoffe für Industrie & Handwerk

Die NRW.BANK berichtet:

Stahlhandel leicht gemacht

Screenshot 2016-03-17 09.39.55

Günstige Angebote finden und auf einen Blick miteinander vergleichen – bequemer als im Internet geht Einkaufen kaum. Dies gilt auch für den Stahlhandel.

Mit ihrem Online-Marktplatz mapudo.de revolutionieren Martin Ballweg und Sebastian Grethe den Stahlhandel. Dort dominieren zumeist Kleinaufträge, für die Einkäufer drei oder sogar noch mehr Angebote einholen, bevor sie sich für die wirtschaftlichste Offerte entscheiden. „Wir standardisieren den Einkauf dank einer übersichtlichen, transparenten Suche in unserer Datenbank“, sagt Grethe. So erhält der Kunde mit nur wenigen Mausklicks passende Angebote, zwischen denen er sich entscheiden kann und danach sofort den Auftrag erteilt. Das spart Zeit und Transaktionskosten – auf Käufer- und auf Verkäuferseite.

Mehr dazu gibt es auf den Seiten der NRW.BANK Mapudo.

Industrie 4.0 verändert die Rohrbranche massiv

„Eine solche Umwälzung hat kein Rohrhersteller, kein Maschinenbauer und auch kein Rohrbearbeiter je erlebt: Rohrhersteller übernehmen Aufgaben von Rohrbearbeitern und umgekehrt, die Endkunden wollen neben den Rohren auch alle verfügbaren Informationen dazu und schließlich sind Prozessintegration und Flexibilität gefragt wie nie. Alles in allem bedeutet das für die Rohrbranche Veränderungen, die weit über Industrie 4.0 hinausgehen.“ … so schreibt der MaschinenMarkt diese Woche über die neuesten Entwicklungen in der Rohrbranche.

Das klingt spannend und schreit geradezu nach einer Digitalisierung und Integration der gesamten Wertschöpfungskette in der Rohrbranche. Ein Baustein auf diesem Weg ist sicherlich auch die Digitalisierung des Vertriebs. Hier gehen einige Rohrhändler, wie zum Beispiel Benteler, schon innovative Wege und bieten Ihre Produkte nicht mehr nur offline an, sondern verkaufen zum Beispiel auf dem Online-Marktplatz für Industrie & Handwerk www.mapudo.de.

Ich bin gespannt, wie sich die Branche weiterhin entwickelt und wünsche allen Gutes Gelingen!